16. Pokalturnier des JSV Rammenau – Zwei Tage Wettkampf – Ein Pokal

Das Beste kam ganz zum Schluss.
Nach zwei Tagen Wettkampf mit fast 500 Teilnehmern aus über 30 Vereinen gewann das Team des TSV 1886 Lichtenberg in der Pokalwertung den vierten Platz. Die überraschung war allen ins Gesicht geschrieben als die Wertung bekannt gegeben wurde. Vorher waren aber am 29. und 30 Oktober zwei Tage Wettkampf zu bewältigen. Insgesamt 11 Lichtenberger stellten sich dem Wettkampf in den verschiedenen Altersklasssen. Einige davon gleich an beiden Tagen. Die Altersklassenverteilung lie&szlig für einige einen Doppelstart zu.
Am erfolgreichsten dabei war Moritz Lindner. Er konnte sowohl in der U 13, als auch in der U 15 jeweils Gold in seiner Gewichtsklasse erkämpfen. Marie Klotsche startete ebenfalls in diesen Altersklassen an beiden Tagen. Für sie gab es einmal Gold und einmal Silber. Platz eins belegte auch Benny Bruck am Sonnabend in der Altersklasse U 18. Am Sonntag gewann er dann noch die Bronzemedaille, eine Altersklasse höher. Der vierte im Bunde unserer Doppelstarter war Julian Mann mit Silber (U 18) und Bronze (U 15) trug auch er seinen Teil zum erfolgreichen Abschneiden der Lichtenberger Judoka bei.
Aber auch unsere Starter, welche nur an einem Tag antreten konnten waren mehr als erfolgreich. Gregor Lindner, Marleen Sorkalle (beide U 11), Robin Erben und Anna Theresia Gräfe (beide U 13) gewannen jeweils die Goldmedaille in ihren Gewichtsklasse. Nils Schöne (U 15) wurde Dritter. Patrik Schöne (U 11) und Simon Mann (U21) sicherten mit ihren fünften Plätzen ebenfalls wichtige Punkte für die Pokalwertung.
Trainer Stefan Gocht sagte nach dem Turnier „Die Leistungen unserer Starter waren eindrucksvoll, besonders wenn man bedenkt, dass hinter ihnen eine lange Saison mit vielen wichtigen Turnieren liegt. Schade ist nur, dass so wenige Sportler der jüngeren Altersklassen diesen Wettkampf zur Vorbereitung auf die Bezirksmeisterschaft Anfang November nutzten. Der vierte Platz in der Pokalwertung war nochmal ein toller Abschlu&szlig dieses Wettkampfjahres. Damit konnte keiner Rechnen.“

U.M.