HOME JUDO FUSSBALL VOLLEYBALL FRAUENTURNEN KINDERSPORT

JUDO

      DIE ABTEILUNG JUDO
      TRAININGSZEITEN / TRAINER
      ARCHIV
      GESCHICHTE DES JUDOS
      WETTKAMPFKALENDER
      ANTRÄGE, DOWNLOAD
Klubkasse.de Banner
 
 

Zwergencup in Rammenau

Wie es der Name schon sagt ging es bei diesem Wettkampf am 7. April, zu dem die Judoka des JSV Rammenau einluden, vor allem um die jüngsten Judokämpfer. Natürlich nahm auch eine kleine Delegation des TSV 1886 Lichtenberg daran teil.
Kai Fischer, Timon Wiesner und Max Klotsche vertraten die Lichtenberger Farben. Nach Hause brachten sie einen kompletten Medaillensatz mit.
Kai Fischer konnte seine Vorrundenkämpfe erfolgreich gestalten und zeigte auch im Finale keine Schwäche. Stolz durfte er bei der Siegerehrung die Goldmedaille in Empfang nehmen. Ebenfalls bis ins Finale konnte Timon Wiesner vordringen. Allerdings musste er sich, nach einer kleinen Unachtsamkeit, geschlagen geben. Nach einem kurzen Moment der Enttäuschung freute er sich dann doch über Silber. Eine Bronzemedaille steuerte Max Klotsche zur Lichtenberger Erfolgsbilanz bei. Er verlor zwar seinen Kampf um den Finaleinzug, zeigte sich aber im kleinen Finale gewohnt souverän und erkämpfte den dritten Platz. „Dieses Ergebnis ist bei rund 300 Teilnehmern an diesem Turnier mehr als bemerkenswert und ein Zeichen der guten Nachwuchsarbeit im Lichtenberger Judoteam“, zeigte sich Trainer Stefan Gocht nach dem Wettkampf sehr zufrieden.

U.M.

Fotogalerie


(zum Blättern rechten bzw. linken Bildrand anklicken)