HOME JUDO FUSSBALL VOLLEYBALL FRAUENTURNEN KINDERSPORT

JUDO

      DIE ABTEILUNG JUDO
      TRAININGSZEITEN / TRAINER
      ARCHIV
      GESCHICHTE DES JUDOS
      WETTKAMPFKALENDER
      ANTRÄGE, DOWNLOAD
Klubkasse.de Banner
 
 

Neujahrspokal Freital U11/U15

Erfolgreicher Jahresauftakt

Das Jahr 2019 ist kaum zwei Wochen alt und schon heisst es für die Mädchen und Jungen vom Lichtenberger Judoteam Farbe bekennen.
Am 12. und 13. Januar hatte der PSV Freital schon zum 20. Mal zum traditionellen Neujahrspokal eingeladen. Unter den 30 Judoka aus 25 Vereinen stellten sich auch 18 Lichtenberger TSV Judoka dem Kampf um die Medaillen und Pokale.
Am Samstag wurden die Sportlerinnen und Sportler der Altersklassen U 13, U 18 und U 21 auf die Wettkampfmatte gerufen.
Für Elias Herfert, Timon Wiesner, Max Klotsche und Kai Fischer war es das erste Mal, dass sie in der U 13 an den Start gingen. Man merkte ihnen die Aufregung vor dem Neuen schon an, doch Marleen Sorkalle und Gregor Lindner halfen als die „Alten“ auch über diese Klippe hinweg. Zur Siegerehrung durften dann Gregor und Elias die Goldmedaille, Marleen Silber und Timon Bronze in Empfang nehmen. Max und Kai rundeten mit Platz fünf das gute Ergebnis der Lichtenberger Judoka ab.
Ganz anders war die Aufgabe für die U 18 und U 21. Marie Klotsche, Anna Theresia Gräfe, Moritz Lindner, Julian Mann, Nils Schöne und Benny Bruck nutzten diesen Wettkampf als letzten Test vor den anstehenden Bezirksmeisterschaften.
Alle knüpften nahtlos an die tollen Leistungen der letzten Turniere an und konnten mit dreimal Gold (Marie, Moritz und Nils) einmal Silber (Julian) und zweimal Bronze (Benny und Anna Theresia) sechs Medaillen zum guten Abschneiden der Judoka des TSV 1886 Lichtenberg an diesem Tag beitragen.
Am Sonntag mussten dann die Sportler der Altersklassen U 11 und U 15 zeitig aufstehen, denn schon um 7.30 Uhr war die Abfahrt zum zweiten Wettkampftag nach Freital.
Und natürlich wollten die „Sonntagskinder“ den Ergebnissen vom Samstag nicht nachstehen.
Um es vorweg zu nehmen. Es gelang.
Mit Maya Kreher und Oscar Soppe gingen in der U 11 zwei Neulinge an den Start. Beide zeigten bei ihrem ersten Wettkampf, dass sie im Training viel gelernt haben und konnten einige ihrer Gegner überraschen. Für Maya stand am Ende der dritte Platz zu Buche und Oscar belegte einen hervorragenden fünften Platz.
Nach dem Mittag wurde dann die Altersklasse U 15 auf die Tatami gerufen. Und auch hier gab es reichlich Medaillensegen. Kurt Just, unser Gast vom KSV Pulsnitz, konnte seine Trainingsleistungen bestätigen und den Sieg in seiner Gewichtsklasse sichern. Phillip Langnickel und Mauro Wiesner schafften es ebenfalls ins Finale ihrer Gewichtsklasse, mussten sich allerdings hier geschlagen geben. Doch auch die zwei Silbermedaillen bedeuteten einen tollen Einstieg ins das neue Wettkampfjahr. Lucas Garten steuerte mit Platz Fünf ebenfalls noch ein Spitzenergebnis zum Abschneiden der Lichtenberger Judoka bei.
Insgesamt war es ein Jahresauftakt, der viel Hoffnung auf ein erfolgreiches Jahr 2019 macht.

U.M.

Fotogalerie


(zum Blättern rechten bzw. linken Bildrand anklicken)