HOME JUDO FUSSBALL VOLLEYBALL FRAUENTURNEN KINDERSPORT

JUDO

      DIE ABTEILUNG JUDO
      TRAININGSZEITEN / TRAINER
      ARCHIV
      GESCHICHTE DES JUDOS
      WETTKAMPFKALENDER
      ANTRÄGE, DOWNLOAD
Klubkasse.de Banner
 
 

Landesjugendspiele U13 / U15 - Glänzender Saisonabschluß

... und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn so viel Edelmetall konnten Lichtenberg Judoka noch nie bei Landesjugendspielen erkämpfen.
Am letzten Wochenende vor den Sommerferien fanden die Landesjugendspiele, welche aller zwei Jahre in insgesamt mehr als 30 Sportarten durchgeführt werden, in Dresden statt. Natürlich durften auch die Judoka bei diesem größten sächsischen Sportevent nicht fehlen. Vom TSV 1886 Lichtenberg nahmen insgesamt sieben Jungen und Mädchen in den Altersklassen U 13 und U 15 teil.
Am Sonnabend mussten zunächst die Sportler der Altersklasse U 13 auf die Judomatte und zum Athletikwettkampf, eine der Besonderheiten dieses Turniers.
Im Judowettkampf zeigte Tim Engelhorn sein verbessertes Leistungsvermögen und sorgte mit Platz Fünf für das Beste Ergebnis für die Lichtenberger an diesem Tag. Ebenfalls in die vorderen Regionen stieß Robin Erben mit Platz sieben. Für den Höhepunkt aus Lichtenberger Sicht sorgte an diesem Tag jedoch Simon Lieske. Er konnte im Athletikwettkampf die Silbermedaille in seiner Gewichtsklasse erkämpfen. Mauro Wiesner, Lucas Garten und Patrick Schöne konnten, trotz starker kämpferischer Leistungen nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen.

Sonntag, am 18. Juni gingen dann die Sportler der Altersklasse U 15 an den Start. Anna Theresia Gräfe, Nils Schöne und Moritz Lindner, die am Vortag noch bei den Mitteldeutschen Meisterschaften im Einsatz waren, starteten auch hier für ihr Lichtenberger Judoteam.
Mit dreimal Gold, zweimal Silber und einem vierten Platz zeigten sie, warum sie zu den Spitzenathleten im Freistaat gehören. Moritz Lindner zeigte im Judowettkampf eine starke Leistung und konnte seine technischen Fähigkeiten ausgezeichnet umsetzen. Erst im Finale wurde er, auf Grund einiger kleiner Fehler gestoppt. Er konnte hier Silber erkämpfen und dazu noch Platz vier im Athletikwettkampf erringen. Nicht aufzuhalten waren im Judowettkampf Anna Theresia Gräfe und Nils Schöne. Beide waren in ihren Gewichtsklassen nicht zu schlagen und erkämpften jeweils die Goldmedaille. Auch im Athletikwettkampf waren sie mit Gold (Nils) und Silber (Anna Theresia) ganz vorn dabei.
Der Leistungssprung der Lichtenberger Judoka zeigt sich besonders im Vergleich mit den letzten Landesjugendspielen vor zwei Jahren. Da gewannen die Lichtenberger insgesamt sechs fünfte Plätze.
Das Trainerteam wünscht jetzt allen Judoka schöne Ferien und ein paar erholsame Urlaubstage, bevor Anfang August das Training wieder beginnt. Dann werden wir bestimmt auch bald wieder über tolle Erfolge unserer Jungen und Mädchen berichten dürfen.

U.M