Positive Bilanz beim TSV 1886 Lichtenberg.

sdr

Am Montag, dem 02. Mai trafen sich die Mitglieder des TSV 1886 Lichtenberg zu ihrer
Mitgliederversammlung und zur Wahl eines neuen Vorstandes.
In ihren Rechenschaftsberichten konnten sowohl der Vorsitzende, Thomas Wuttke, als auch die Leiter
der einzelnen Abteilungen des Vereins ein insgesamt positives Fazit ziehen. So kann der TSV,
entgegen dem allgemeinen Trend einen Mitgliederzuwachs in allen Abteilungen aber insbesondere in
der Abteilung Kindersport vermelden. Damit ist auch klar, dass unser Sportverein die Klippen der
Corona-Pandemie gut umschiffen konnte.

Diese sechs lenken in den nächsten vier Jahren die Geschicke des TSV 1886 Lichtenberg. Ralf Schreier, Uwe Schulze, Thomas Wuttke, Silvia Schreier, Torsten Kutschmarski und Stefan Gocht. Viel Erfolg dabei.
Diese sechs lenken in den nächsten vier Jahren die Geschicke des TSV 1886 Lichtenberg. Ralf Schreier, Uwe Schulze, Thomas Wuttke, Silvia Schreier, Torsten Kutschmarski und Stefan Gocht. Viel Erfolg dabei.

Auch sportliche Erfolge wurden genannt. Die Volleyballerinnen spielen in ihrer Liga um den
Staffelsieg und die Judoka sind mit mehreren Athleten bei Landes-, Mitteldeutschen und Deutschen
Meisterschaften vertreten. Für einige besonders Aktive Trainer gab es auch noch eine Überraschung.
Die Sparkasse zeichnete fünf Lichtenberger Trainer für ihr Engagement während der letzten zwei
Jahre aus. Am Ende der Mitgliederversammlung wurde der alte Vorstand einstimmig entlastet und
ein neuer Vorstand, ebenso einstimmig gewählt. In seinem Schlusswort brachte der neue und alte
Vorsitzende Thomas Wuttke seine Hoffnung zum Ausdruck, dass auch in der nächsten Wahlperiode
der TSV 1886 Lichtenberg sich weiter nach vorn entwickeln wird, aber er machte auch klar, dass dies
kein „Selbstläufer“ ist und das es dazu der Anstrengung aller Mitglieder des TSV Lichtenbergs bedarf.