Tonnenweise Altpapier

Im Eichbergkurier hat es gestanden, die Flyer waren verteilt und sogar die Sächsische Zeitung hatte es verbreitet. Das konnte ja nur gut gehen.
Gespannt waren die Mädchen und Jungen vom Lichtenberger Judoteam und ihre Eltern trotzdem als sie sich am 27. April auf dem Platz vor der Sporthalle trafen. Ob dieser riesige Container wirklich voll wird? Na, mal sehen.
Punkt Neun ging es los. Die Autos waren eingeteilt und schnell waren alle im Dorf verteilt. Lange musste die “Container Crew”“ nicht warten da kamen die ersten Lieferungen an.

Schnell füllte sich der Container und nach zwei Stunden war klar, alle Zweifel waren überflüssig. Der Container war fast übervoll, denn der Deckel ging kaum zu. Auf die Lichtenberger und Kleindittmannsdorfer Einwohner ist verlass, denn ohne ihre Hilfe hätten wir es nicht geschafft. Am Ende konnten wir über vier Tonnen Altpapier abliefern.

Von dem erarbeiteten Geld wollen wir unseren Wandertag finanzieren und natürlich werden wir auch einen Teil einsetzen um zu Wettkämpfen und Turnieren fahren zu können.

Jetzt heißt es für alle fleißig weitersammeln, denn im Herbst wollen wir wieder einen Altpapiercontainer bestellen, der dann auch wieder gefüllt werden soll.