Warmkämpfen für die neue Saison in Ostritz

Für die jüngsten Judoka des TSV 1886 Lichtenberg beginnt die Wettkampfsaison traditionell ende Januar beim Klaus – Böttcher – Turnier in Ostritz. Das war auch in diesem Jahr so.
Also standen am 28. Januar 12 Jungen und Mädchen und eine ganze Reihe Eltern bereit für die Fahrt an die polnische Grenze. Während einige der gestandenen Kämpfer dieses Turnier als Vorbereitung für die Höhepunkte des Jahres nutzten, war es für einige Sportler das erste Mal, dass sie an einem Wettkampf teilnahmen. Entsprechend gro&szlig war auch die Aufregung besonders bei Timon Wiesner, Elias Herfert und Kai Fischer.
Insgesamt fast 150 Jungen und Mädchen der Altersklassen U 11 und U 13 aus 17 Vereinen gingen zum Wettkampf auf die Judomatte. Unsere Lichtenberger Starter schlugen sich in diesem Feld recht achtbar und konnten mit drei Goldmedaillen durch Marlen Sorkalle, Tim Engelhorn und Gregor Lindner und zwei Bronzemedaillen durch Timon Wiesner und Max Klotsche erfolgreich in das neue Wettkampfjahr starten. „Der eine oder andere unserer gestandenen Kämpfer war noch im Weihnachtsmodus doch insgesamt kann man mit dem Abschneiden der Lichtenberger Judoka mehr als zufrieden sein. Besonders unsere jüngsten machten bei ihrem ersten Wettkampf eine gute Figur. Jetzt wissen alle, Trainer und Sportler an welchen Stellen wir noch arbeiten müssen um demnächst noch mehr Medaillen von den Turnieren mit nach Hause bringen zu können.“ Sagte Trainer Stefan Gocht nach dem Wettkampf.

U.M.